Turnverein MTV Hernals:
 
Die Übungsleiter/innen, Trainer/innen
  und das Management für Ihren Sport


 Harald Labner [Kontakt via Email]
Von 1991 bis 2004 war Hari Obmann unseres Vereines. Dann trat er zurück, um "der nächsten Generation Platz zu machen", schied auf dringenden Wunsch des Vereinsvorstandes aber nicht ganz aus dem MTVH-Führungsteam aus, sondern übernahm den Schriftführerposten. Diesen hatte er bis 2014 inne, wurde bei seinem Ausscheiden aus dem Vorstand mit der höchsten Vereinsauszeichnung gewürdigt: Der Ehrenobmannschaft!
.
Die "turnerische Karriere" des renommierten Ex-Unternehmenssanierers (Jg. 1938) schien ursprünglich alles andere als logisch. 1958 lockte ihn nämlich nicht Turnbegeisterung an, sondern die einnehmende Erscheinung einer erfolgreichen Gymnastin namens Friedl Hausmann (keine Ahnung, wie die Dame jetzt heißt...).
.
Hari eröffnete infolge eine legendäre Episode als Turnkasten- und Sprossenwand-Zerstörer. Doch zwei turnbegabte Kinder (Birgit & Robert, Sohn Roland bevorzugt andere Sportarten), eine Lehrwarteausbildung und viele weitere Kurse später war aus Hari ein anerkannter Kampfrichter und Fachmann geworden, der sogar für mehrere Jahre als Vizepräsident des Wiener Turnverbandes tätig war.
.
Im MTV Hernals wirkte Hari vor seiner Obmannschaft von 1972 bis 1974 als Vize-Chef und von 1974 bis 1991 als Sportwart. Und, was nicht weniger wichtig ist: Jahrzehntelang und bis heute als Leiter ungezählter Übungseinheiten im Buben-, Mädchen-, Leistungs, Jugend-, Erwachsenengerätturnen, im Faustball, in der Aerobic, der Ski- und Konditionsgymnastik. Haris vorerst letzter Clou war und ist eine boomende Seniorensportstunde.
.
Der private Urlaubs-Fan, Musikgenießer und Ex-Tennisspieler weiters im O-Ton: "Vor der MTV-Zeit war ich aktiv als Fußballer, Tischtennisspieler - sogar einmal Jugendmeister im Doppel -, Bergsteiger, Kletterer, Handballer usw.usf. Heute bin ich erfolgreicher Bier- und Weintrinker in der Vereinsmannschaft".