7.11.2007 8.11.2007 9.11.2007 Race Day Story Gallery
.
Online-Tagebuch vom 9.11.2007:
Aller guten Dinge sind dry: Tag 3 in Clearwater
 
Also eines muss man den Amis lassen: sie wissen, wie man Veran-staltungen inszeniert. Das gestrige "Athletes Dinner" war echt gut organisiert. Alles am Strand aufgebaut: Bühne mit Live Musik, Buffet, Flaggenparade und natürlich auch das gemeinsame Gebet "Thanks God that you give us the ability to swim, bike and run..." (Echtzitat). Muss gestehen, dass ich bei der Flaggenparade schon sehr gerührt war... irgendwie kann das was... leider sind die Fotos nix geworden, dafür gibt´s ein Foto von der heutigen Rennbesprechung (da sieht man das Gelände).

Heute war dann wieder der Morgenschwumm angesagt ... ein bisschen weniger Wellen, aber das Orientieren ist immer noch schwierig, da die Wellen von der Seite kommen und einen immer abtreiben,.. na ja ist eh für alle gleich.

Leider hat der Wind immer noch nicht aufgehört und mittlerweilen finde ich mich einfach damit ab, morgen "Klein Hawaii" zu erleben. Als echter Weinviertler sollte das ja auch kein Problem sein, oder? Ach ja, ein Foto von der Brücke über die wir radeln bzw. 4x (!) laufen werden, habe ich auch noch aufgenommen (und ich dachte es wird nur flach...., Irrtum!)

Jetzt haben wir gerade das Einchecken für's Rennen hinter uns gebracht. Auch das war wieder eine neue Erfahrung. Wir bekamen einen eigenen persönlichen Einweiser, der mit uns durch die gesamte Wechselzone gegangen ist und alles "deppensicher" erklärt hat. Auf die Frage woher wir kommen und der Einsicht, dass wir von auswärts sind, hat er uns nochmals mir der unnachahmlichen amerikanischen Art in Florida begrüßt und betont wie sehr sie sich freuen, dass wir extra her gekommen sind... so freundlich!

Auch ein Unikum: Sowohl beim Rad als auch bei den Aufhängungen für die Wechselsackerl steht nicht nur die Nummer, sondern auch der Name...geil.

So, jetzt baut sich langsam die Spannung auf ... ich werde in der elften von zwölf Wellen (Startgruppen, Anm.) sein (=Start um 7:55), d.h. viele werden mich nicht mehr überholen, allerdings hoffe ich, dass ich dann auch nicht der Letzte sein werde ... obwohl das schon ziemlich eng werden könnte, wenn man die Mörderhenker mit ihren Wahnsinnsmaschinen hier herum laufen sieht... egal: ich werde versuchen den Tag so bewußt wie möglich zu erleben und zu "genießen"! Der nächste Bericht wird dann schon der "Rennbericht" sein. Bis morgen...

>> zurück zur Übersicht